Betriebsbesuch NR-Präsident Sobotka

Der erst kürzlich wiedergewählte Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka hat auf seiner Tour durch Niederösterreich einen Stop in einer der traditionsreichsten und größten Gießereien eingelegt – bei MRB Guss in Herzogenburg.

Ziemlich genau drei Monate ist es her, dass Georg Fischer Eisenguss das Unternehmen an Markus Rosenthal und Ralf Bachus verkauft hat. Der Weg vom Konzern zum KMU hat auch den gebürtigen Niederösterreicher Wolfgang Sobotka beeindruckt, wie er bei seinem Besuch im Werk vor wenigen Tagen anmerkte.

Die Gießerei in Herzogenburg hat eine über hundertjährige Tradition. Zunächst als Grundmann-Werke im 19. Jahrhundert, seit den 1970er Jahren als Standort des Schweizer Georg Fischer Konzerns. Ralf Bachus (kaufmännische Leitung) und Markus Rosenthal (Vertriebs- und Produktionsleitung) haben jahrelange Erfahrungen im Georg Fischer Konzern gesammelt, kennen den Standort Herzogenburg bestens und führen seit Oktober 2019 das Unternehmen unter neuem Namen als Eigentümer und Geschäftsführer in eine erfolgreiche Zukunft.

Sobotka war beeindruckt vom hohem Qualitätsstandard und von der Begeisterung, die die MitarbeiterInnen von MRB Guss an den Tag legen. Bachus, Gießereileiter Daniel Gloimüller und Jürgen Zörner, Leiter Bearbeitung, führten den erfahrenen Politiker durch die Eisengießerei, die Bereiche Modellbau, Schmelzwerk, Kernmacherei und Bearbeitung. Und natürlich gab es auch eine Figur der heiligen Barbara, Schutzheilige der Gießer, die Geschäftsführer Bachus überreichte.

Menü